Merkliste (0)
DKS GmbH - Produkte

Der kompakte Gasanalysator FTC400 bietet außer der präzisen und zuverlässigen Prozessüberwachung mittels Wärmeleitfähigkeitsprinzip zusätzlich eine integrierte selektive Infrarotmessung zur Messung von CO2, CH4, CO, H2O und anderen infrarotaktiven Gasen. Neben (quasi-)binären Gasgemischen aus u. a. H2, He, Ne, Ar, N2, Kr, O2, CH4, CO2, NH3 und SF6 können so mittels Querempfindlichkeitskompensation auch komplexe Gasgemische online analysiert werden.

So ist z. B. die genaue Bestimmung von H2 in Erdgas oder Biogas möglich. Natürlich können auch die Konzentrationen der infrarotaktiven Gase angezeigt und ausgelesen werden. Der FTC400 ist in der Gehäuseschutzart IP65 ausgeführt, er ist für Messgasdrücke bis 2 bar absolut spezifiziert. Eine Ausführung für höhere Messgasdrücke ist auf Anfrage erhältlich. Die FTC-Reihe arbeitet ohne Vergleichsgase, auch bei kleinsten Messbereichen von z. B. 0 Vol. % bis 0,5 Vol.% H2 in N2.

 

 

Selektive Messung infrarotaktiver Gase

Moleküle wie beispielsweise CO2, CH4, C2H6, CO, NO, SO2 und H2O absorbieren infrarote Strahlung. Die Lage der Absorption im Wellenlängenbereich ist ein „Fingerabdruck“ zur Identifikation des betreffenden Moleküls. Die Höhe der Absorption ist ein Maß für die Konzentration des betreffenden Gases. Die selektive Messung von bis zu drei infrarotaktiven Gasen in einer Mischung wird durch einen Detektor ermöglicht, der mit 3 Interferenzfiltern die Absorption an drei verschiedenen Wellenlängen prüft. Die Auswahl der Interferenzfilter bestimmt somit, welche Gase analysiert werden. Ein vierter Messkanal liegt in einem Wellenlängenbereich, in dem keines der Gase absorbiert, ermittelt somit die Intensität des IR-Strahlers und dient damit als Referenz. Die Kombination der IR-Messung mit der Wärmeleitfähigkeitsmessung erlaubt in vielen Fällen die vollständige Bestimmung komplexer Gasgemische.

 

Gasartunabhängige Flussmessung für binäre Gemische im Bereich 0 bis 130l/h

Eine sehr empfindliche Messung des Druckabfalls über einer wirbelfreien Strömungsdrossel liefert ein Maß für die Gasströmung. Dieser Druckabfall hängt jedoch auch noch von der Gasart ab. Da die Zusammensetzung des Gases jedoch durch die Wärmeleitfähigkeitsmessung bekannt ist, wird dieser Messfehler rechnerisch kompensiert.

So erhält man eine Strömungsmessung, die nicht mehr von der Gasart abhängt.

 

Wie funktioniert: Multi Gas Mode

Oft ist es wünschenswer, unterschiedliche Messaufgaben wie die Messung verschiedener Gase und Gasgemische mit einem Messgerät abzudecken. Für diese Art von Applikation ist der sogenannte Multi Gas Mode (MGM) entwickelt worden. In einem Gerät werden die Linearisierungen und Justierdaten für bis zu 16 Gaspaarungen abgelegt. Durch einfaches Umschalten am Bedienpanel oder per Fernsteuerung kann das jeweilige Gaspaar aktiviert und die Messung kann ausgeführt werden. In der Tabelle auf der FTC300-Seite sind die bis zu 16 binäre Gasmischungen mit MGM gekennzeichnet, die standardisiert in den FTC-Geräten ablegt sind. Kundenspezifische Erweiterungen sind selbstverständlich möglich.

Reingase und Gasgemische definierter Qualität werden für eine Vielzahl von Anwendungen benötigt. Sowohl beim Abfüllen als auch beim Einspeisen und Mischen von Gasen ist ein unabhängiger Qualitätsnachweis oft wünschenswert und manchmal unabdingbar. Die gleiche Messaufgabe stellt sich oft im Wareneingang, wenn Gase in Flaschen oder auch in Rohrleitungen zur Weiterverwendung ankommen. Mit der MGM-Funktion können diese Messaufgaben mit einem Gerät durchgeführt werden.

Der Mulit Gas Mode vereinfacht auch die Lagerhaltung und verkürzt die Ersatzbeschaffung bei vielen unserer Kunden. Mit einem Knopfdruck ist ein so universell eingerichtetes Messgerät für eine spezifische Messaufgabe angepasst.

 

Spezifikationen

Allgemein:
Messverfahren Wärmeleitfähigkeit, 3 x IR, Messgasdruck
Bauform Analysator
Anschluss 6mm Rohrstutzen
Probenentnahme extraktiv
Maße(B x H x T in mm) 145 x 80 x 85
Schutzart IP 65
Druckfest bis 2 bar absolut
Stromversorgung 18V bis 36V DC / 700mA
Umgebungstemperaturbereich -20°C bis 50°C
Gewicht bis 1800 g
T90-Zeit bei 60l/h <1sec span="">
Kommunikation:
RS232 ja
Stromausgang 1x, 0/4-20 mA<
Spannungsausgang 2x, 0-10V
Display ja
Relays 3x
Serviceprogramm SetApp
Vor-Ort-Justierung ja
Optionen
Flussmonitor
Flussmessung
Infrarotmessung ja
Multi Gas Mode ja
Schutz vor Korrosion eingeschränkt
Schutz vor Kondensat und Staub eingeschränkt
Geeignet für brennbarer Gase ja
Feuchtemessung
Querempfindlichkeitskompensation ja, integriert
Spezifikationen Gasanalytik:
Rauschen < 1% vom kl. MB
Drift am Nullpunkt pro Woche < 2% vom kl. MB
Wiederholbarkeit < 1% kl. MB
Linearitätsabweichung < 1% MB
Messfehler bei Umgebungstemperaturänderung pro 10°K < 1% vom kl. MB
Strömungseinfluss zwischen 60l/h und 90l/h pro 10l/h < 1% vom kl. MB
Fehler bei Messgasdruckänderung (Pabs>800hPa) pro 10hPa < 1% vom kl. MB

 

Messkomponenten und Messbereiche

 

Unser Service

Unsere Leistungen dienen kompromisslos dem Ziel, die Zufriedenheit unserer Kunden zu erreichen und ihnen der wichtigste Partner in allen Fragen rund um die Gas-Messtechnik zu sein.

  • Projektierung, Bau und Inbetriebnahme von Gas-Messeinrichtung, die wir aufgrund Ihrer Aufgabenstellung planen und herstellen
  • Koordinierung aller Leistungen, einschließlich der von uns gewählten Kooperationspartner bei komplexeren Aufgabenstellungen (Generalauftragnehmer)
  • Kalibrierung und Justierung der von uns gelieferten Messgeräte
  • zertifizierte Kalibrierung von Sensoren für die Klimamesstechnik

Für weitere Informationen, eine kostenlose Beratung oder die Erstellung eines Angebots kontaktieren Sie das Team der DKS GmbH in Großröhrsdorf - telefonisch unter +49 35952 429465 oder über unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!