Besonderheiten im Überblick

Optimale Materialbedingungen für Online-Feuchtemessung

Flexible Montage an vielerlei Förderorganen möglich

Beste Erfahrungen beim Einsatz mit Sägespänen 

Wartungsklappe zur Probenentnahme

 

Die SFM4 Schneckenverdichtereinheit wird an einen Materialabwurf oder Fallschacht montiert. Ein Teil des Materialstromes hieraus wird von der SFM4 aufgefangen und ausgeschleust. Dieses Material wird mit gleichmäßigen Bedingungen (Verdichtung, Schütthöhe, etc.) vor dem integrierten ACO Feuchtemesssensor vorübergefördert, der die Restfeuchte des Schüttguts ermittelt. Das gemessene Material wird danach wieder dem Produktionsprozess zugeführt.

Die konstanten und gleichmäßigen Materialbedingungen am Feuchtemesssensor ermöglichen sehr präzise Messergebnisse der Materialfeuchte. 

« Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!