Kurzbeschreibung: Prinzip: kapazitiv

Besonderheiten im Überblick

  • Messung der Materialfeuchte in Echtzeit
  • Mehrpunkt-Kalibrierung
  • Kalibrierung im Prozess
  • Integrierte Mittelwertbildung
  • Keine zusätzliche Auswerteeinheit notwendig
  • Kompakter Feuchtemesssensor

Die Feuchtemesssensoren sind anhand langjähriger Praxiserfahrungen für härteste Einsatzfälle und industrielle Anwendungen konzipiert. Der Feuchtemesssensor AMMS bildet als kompakter Sensor mit integriertem Mikroprozessor den Übergang zwischen dem DMMS-System und dem analogen Feuchtemesssensor MMS.

Dieser Sensor benötigt außer einer Spannungsversorgung nichts als eine Anzeige oder eine Steuerung, die auf das Messsignal wartet. Die AMMS Sensoren sind für Anwendungen konzipiert, in denen keine mehrteiligen Systeme eingesetzt werden sollen und doch höchste Präzision gefordert ist. Durch die Kalibrierung im Prozess werden alle Einflüsse, die sich durch den Sensoreinbau ergeben, direkt kompensiert. Die AMMS Sensoren können allerdings auch jederzeit direkt,
über einen integrierten Dreh-Encoder, kalibriert werden. Dies findet dann allerdings außerhalb des eigentlichen Einbauorts statt. Es können fast alle schüttfähigen Materialien präzise auf deren Restfeuchte bestimmt werden. Zum Beispiel Sand, Mineralien, Ton, Getreide, Lebensmittel, Sägespäne, Erze, Klärschlamm, etc.

Varianten / Optionen

  • Integrierter Temperaturfühler Pt 100
  • Sensor zur Messung im Silo
  • Sensor zur Messung im Mischer
  • Sensor mit Teflon-Messfläche
  • Sensor mit Gummi-Messfläche

 

 

« Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!