Bei einem Gasmischer ist es für den Prozess relevat, wann die optimale Gasmischung bereitsteht, um den jeweiligen Prozess sicher zu fahren. Im Falle von Qualitätsschwankungen ist es rückwirkend immer interessant, ob es zu Veränderungen im Gasfluss gekommen ist, welche das Q-Problem erklären können. 

Aus diesem Grund haben wir ein Analysensystem mit webbasierten Datenlogger gebaut, der die Feuchtespuren sowie die Konzentration H2/N2 kontinuierlich mitschreibt.

    

Bei Fragen zu dieser Lösung kontaktieren Sie uns bitte. Dieses System ist auch mit Multigasanalysator (Wärmeleitfähigkeitsprinzip mit Infrarotmessung) verfügbar.

Neben (quasi-)binären Gasgemischen aus u. a. H2, He, Ne, Ar, N2, Kr, O2, CH4, CO2, NH3 und SF6 können so mittels Querempfindlichkeitskompensation auch komplexe Gasgemische online analysiert werden.

So ist z. B. die genaue Bestimmung von H2 in Erdgas oder Biogas möglich. Natürlich können auch die Konzentrationen der infrarotaktiven Gase angezeigt und ausgelesen werden.

 

« Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!