Kurzbeschreibung: Arbeitet mit oder ohne Controller



Beschreibung

Der RKI M2A ist ein hochmoderner Transmitter, der als unabhängiger, eigenständiger Monitor oder als Teil eines integrierten Systems betrieben werden kann. Der M2A wird mit einem analogen oder digitalen Signal an praktisch jede Steuerung, SPS oder DCS angeschlossen. Die Einrichtungsverfahren werden durch benutzerfreundliche Drucktasten und OLED-Menüs vereinfacht. Es verwendet eine Magnetstabtechnik zur Durchführung einer nicht-intrusiven Kalibrierung. Der M2A bietet eine automatische Null-Drift-Korrekturfunktion, die zu stabileren Messwerten führt und den Anpassungsbedarf aufgrund der Alterung des Sensors verringert.

Das Gehäuse des M2A muss nicht zum Nullstellen oder Kalibrieren geöffnet werden, sodass der Bereich für die routinemäßige Wartung nicht freigegeben werden muss. Es ist so konzipiert, dass eine vollständige Feldkalibrierung von einer Person durchgeführt werden kann. Die Sensorkonstruktion ist mit Klasse I, Div. 1 Gruppen B, C, D für brennbare Stoffe, CO, H2S, O2 und CO2 sowie Klasse I, Div. 2 für alle anderen Giftstoffe.

Der Sender bietet zusätzlich zu einem Modbus-Digitalausgang einen 4-20-mA-Ausgang. Es gibt auch zwei Alarmstufen mit Relais sowie einen Fehleralarm mit Relais. Eine digitale Anzeige der Gaskonzentration sowie Alarm- und Statusleuchten können durch das Frontfenster angezeigt werden.

Die toxischen Sensoren sind elektrochemische Stecksensoren, die eine hohe Spezifität, eine schnelle Reaktion und eine lange Lebensdauer bieten. Das Plug-In-Design ermöglicht einen schnellen Austausch vor Ort, ohne dass Werkzeuge erforderlich sind. Toxische Sensoren sind für die Verwendung in Klasse I, Div. 2 explosionsgefährdete Bereiche. Sensoren erhältlich für NH3, AsH3, Cl2, ClO2, HCN, PH3 und SO2

Eigenschaften

  • Arbeitet mit oder ohne Controller
  • Direkte Digitalanzeige mit OLED-Technologie
  • Verfügbare Gase umfassen
    ◦ UEG, O2, H2S, CO, CO2 und 100% Vol CH4
    ◦ Zu den toxischen Gasen gehören NH3, AsH3, Cl2, ClO2, HCN und SO2
  • Infrarotsensor für Brennstoffe und CO2
  • 4-20 mA & digitale Modbus-Ausgänge Standard
  • 2 voll programmierbare Alarmrelais & Fehlerrelais
  • Kalibrierung über Magnetstab
  • Explosionsgeschützte Konstruktion
  • Patentierte wasserabweisende Sensorabdeckung
  • Benutzerfreundliche Einrichtung, Drucktasten und OLED-Menüs
  • Langlebige Sensoren (2 + Jahre typisch)

Anwendung

  • Petrochemische Anlagen
  • Raffinerien
  • Wasser- und Kläranlagen
  • Zellstoff- und Papierfabriken
  • Produktionsstätten
  • Automobil
  • Halbleiteranlagen
  • Chemiefabriken

 

 

« Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!