DKS GmbH - Produkte
Vertrauen ist gut. Messen ist besser!

Wärmeleitfähigkeitsmessung mit optionaler Infrarotmessung und optionaler Druckkompensation.

Das Prinzip der Gasanalyse von Gasgemischen mittels Wärmeleitfähigkeit ist ein seit mehr als 100 Jahren bekanntes und gut erforschtes Messprinzip. Der grundlegende Aufbau ist sehr einfach. Ein Gas/Gasgemisch wird in ein beheiztes Messelement geführt. Mit einem Messstrom wird das Heizelement nun auf eine konstante Temperatur erwärmt, bis ein Gleichgewichtszustand erreicht ist. Das Gasgemisch stört nun dieses Gleichgewicht mit seiner spezifischen Wärmeleitfähigkeit. Das Messelement kühlt ab, und der Widerstand ändert sich. Über die Widerstands-änderung läßt sich die spezifische Wämreleitfähigkeit des Gasgemsiches bestimmen. Somit kann dann auch auf die Zusammensetzung geschlossen werden.

Mit Zusatzmodulen wie elektrochemischen Sauerstoffsensor oder anderen Gasmessgeräten können Störgrößen ermittelt werden und direkt in der FTC-Elektronik verrechnet werden. Auf diese Weise erhält man eine umfangreiche und vor allem preiswerte Gasanalyse. 

 

Erhältliche Optionen

  • Korrosionsschutz
  • Messung brennbarer Gase
  • Querempfindlichkeitskompensation
  • Kondensat- & Staubschutz
  • Multi Gas Mode
  • Sauerstoff (O2) Analyse
  • Kombilösung für die Anlayse von grünem Wasserstoff
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!